Beratung wird bei Prosenso groß geschrieben

Wir haben ein Stufenssystem entwickelt, welches nicht nur die Statik, sondern auch die Dynamik zur Herstellung der Einlage berücksichtigt.

  1. Haltungsanalyse
  2. Ganganalyse
  3. Dynamikanalyse
  4. Fuß – Statikscan
  5. Fuß – Dynamikmessung
  6. Beckenposition
  7. CAD – CAM Konstruktion der Einlage
  8. CNC Fräsen

1. Haltungsanalyse

Bei der Haltungsanalyse vermessen wir den Körper von Kopf bis Fuß auf Achsensymetrie. Hierzu werden mit einem Kamerasystem die verschiedenen Achsen von Hohlkreuz, X-Bein, O-Bein, XO-Bein, Fuß, Beinachse, Hüftachse und Oberkörper aufgenommen und anschließend mit einer speziellen Software vermessen.
Aus den ermittelten Winkelwerten sind Ungleichheiten von linker zu rechter Körperseite ersichtlich, die in die Herstellung der Einlage eingearbeitet werden.

2. Ganganalyse

Statik und Dynamik sind zweierlei Betrachtungsweisen.
Während man beim Stehen auf beide Füße das Körpergewicht zur Hälfte verlagert, werden beim Gehen das 1.5 fache des Körpergewichtes auf einen Fuß transferiert.
Dies führt zu Veränderungen der Körperachsen.
Wichtig für die Herstellung der PROSENSO-Einlagen ist die Analyse von Fehlstellungen der rechten zur linken Körperseite in der Auftritts-, Stand- und Abstoßphase.
Ungleichheiten im Bewegungszyklus werden hier analysiert und fließen in die Einlagenkonstruktion mit ein.

3. Dynamikanalyse

Der spezielle Service für Sportler. Hier wenden wir das System der Ganganalyse in erhöhter Walk- oder Laufgeschwindigkeit an.

4. Fuß – Statikscan

Bei der Fußstatikanalyse vermessen wir den Fuß in seiner Breite, Länge und Höhe. Diese Daten benötigen wir um die Sensorpunkte passgenau plazieren zu können.
Das Fußstatikbild gibt gleichzeitig Hinweise über Druckstellen im Fuß, welche mit der Gang- und Dynamikanalyse verglichen werden.

5. Fuß – Dynamikanalyse

Hierzu verwenden wir eine kabellose Druckmeßsohle, die sehr viele Drucksensoren beinhaltet und über Funk die Druckverteilung zur Datenspeicherung online an den PC gibt.
Der Vorteil dieses Systems ist, daß man seine normale Geh- oder Lauftechnik beibehält. Dabei werden zig Schritte aufgenommen und analysiert.
Wir haben uns bewußt für diese Technik entschieden, da Kabel die Bewegung stören und negativ beeinflussen. 
Unsere Erfahrung mit Druckmeßplatten ist, daß die Aktiven immer ihr Gangbild verändert haben und anders auf die Platte aufgetreten sind als ohne Platte. Bei 10 Schritten kamen 5 verschiedene Ergebnisse herauskamen.


6. Die Beckenposition

Diese hat einen entscheidenen Einfluß auf die Rotation von Beinachsen und Füße. Dabei ist nicht die Höhe des Beckens, sondern seine Rotation wichtig.
Ein verdrehtes Becken belastet das ISG, Knie und Füße.
Durch eingebrachte Prosensoteile wird das Becken aus seiner Rotation gerade gerichtet.

7. CAD – CAM Konstruktion

Während der normale Einlagenhersteller auf fertiggestellte Einlagen zurückgreift und diese bearbeitet, wird jede PROSENSO Sohle individuell über ein CAD und CAM System konstruiert, berechnet und ausgegeben. 
Bei der Konstruktion der PROSENSO Sohle fließen alle Daten aus Stand-, Gang-, Dynamikanalyse, Statik- und Dynamikfußvermessung sowie Beckenanalyse mit hinein.
Dies ist auch der Grund warum PROSENSO Sohlen links und rechts nie gleich sind.

8. CNC Fräse

Nach der CAD und CAM Konstruktion wird die Einlage aus einem speziellen Material mit einer CNC Fräse gefertigt.
Hierbei stehen uns die verschiedensten Materialien zur Verfügung, welche nach Fehlstellung des Fußes, Körpergewicht und Einsatzbereich ausgesucht werden.

Orthopädische
 Einlage PROSENSO
orthopädische Einlage
PROSENSO
sensomotorische Einlage
Standanalyse
Ganganalyse
Dynamikanalyse
Fuß – Statikscan
Fuß – Dynamikmessung
Beckenposition
PROSENSO-Element Rückfuß
PROSENSO-Element Mittelfuß
PROSENSO-Element Vorfuß
CAD & CAM Konstruktion
CNC-Herstellung
Nachkontrolle
Standarteinlage
Zuzahlung gesetzlich Versicherte mit Rezept 40.– €uro 75.– €uro 125.– €uro
Zuzahlung gesetzlich Versicherte ohne Rezept 65.– €uro 135.– €uro 195.– €uro
Zahlung privat Versicherte 135.– €uro 195.– €uro