• PROSENSO Wirkweise

    PROSENSO ist die Möglichkeit über Eigenwahrnehmung das vorhandene Bewegungsmuster gezielt zu verbessern und umzuprogrammieren.

    Bewegungen sind in unserem Unterbewußsein abgespeichert und es sehr schwer die programmierten Abläufe bewußt zu verändern.
    Wir von PROSENSO haben eine einzigartige Möglichkeit entwickelt, gezielt das vorhandene Muster durch einen neuen gelenk- und muskelentlastendes Ablauf der Bewegung zu verändern.

    Körperstatik
    Veränderung der Körperstatik

    Die häufigsten Ursachen für Gelenk- und Muskelprobleme sind einseitig entwickelte Muskelgruppen. Diese führen zu einer Veränderung der Körperstatik mit Überbelastungen von gelenken, Bändern, Sehnen und Knorpel.

    Als Grundlage der PROSENSO Einlage liegt die Möglichkeit über die Fußsohle Informationen an das Gehirn weiterzuleiten.
    Unser Gehirn nimmt diese Informationen auf und steuert dementsprechend die jeweiligen Bereiche in unserem Körper an.

    Als Beispiel möchte ich hier das Barfußgehen anzeigen und die Sofortreaktion, wenn am auf einen spitzen Gegenstand tritt.

    Dieser Übungsprozess für Gehirn und Bewegungsmuster sollte sooft wie möglich, täglich, wiederholt werden.

    Je öfter man diesen Vorgang und Training wiederholt, umso schneller prägt sich das Gehirn und das ZNS (zentrale Nerven System) das neue Muster ein und deckelt das alte Muster.

    Die ersten Veränderung sind bereits nach ca. 12 Wochen ersichtlich.
    Aus diesem Grund bieten wir nach ca. 10-12 Wochen eine kostenlose Nachkontrolle mit Einlagenkorrektur an.

    Unterschied zur orthopädischen Einlage

    PROSENSO Einlagen werden nach einem aufwendigen Verfahren hergestellt.

    1. Im ersten Schritt führen wir eine allgemeine Haltungsanalyse durch um Körperdysbalancen wie Hohlkreuz, Beinfehlstellungen u.s.w. festzustellen
    2. Im 2. Schritt betrachten wir Sie im Gehen, da sich die Körperstatik beim gehen verändert.
      1. Oft werden aus geraden Beinachsen X- oder O-Beinstellungen
      2. Fersenbeinstellungen verändern sich
      3. Hüftrotationen entstehen
      4. Talliendreiecke sind unterschiedlich
    3. Für Sportler bieten wir noch die dynamische Analyse an.
    4. Für die Haltungs-, Gang- und Dynamikanalyse verwenden wir eine spezielle Software mit einem Video-Kamerasystem, das mit bis zu 100 Bildern pro Sekunde arbeitet.
    5. Im nächsten Schritt scannen wir Ihren Fuß um Länge, Breite und Fußstatik zu vermessen.
    6. Im Stand haben Sie auf jedem Bein die Hälfte Ihres Körpergewichtes, im Gehen jedoch das 1.5 fache um laufen bis zu 5 fache Ihres Körpergewichtest. damit hier die Belastungen des dynamischen Bewegungsablaufes auf den Fuß richtig erfasst werden legen wir Ihnen in Ihren Schuh eine kabellose Sohle die über mehrere Schritte die Belastung erfasst und analysiert.
    7. Alle diese Daten aus Haltung-, Gang- , Dynamikanalyse, Fußscan und Dynamikdruckmessung kommen in ein spezielles CAD-Programm wo Ihre PROSENSO Einlage individuell konstruiert wird. Wir greifen nicht wie viele unserer Mitbewerber auf Fertigeinlagen zurück.
    8. Im letzten Schritt werden die PROSENSO Einlagen über unsere eigene CNC Maschine gefräst. Dabei verwenden wir je nach Gewicht und jeweiligen Bedürfnissen verschiedene Materialien.
    Fußdruckmessung
    Füße und Körper sind nicht symetrisch
    individuell gefertigte PROSENSO Sohle

Leave a comment

Logged in as . Log out?